Donnerstag, 11. Januar 2018

Tipps für die Schnäppchenjagd


Werbung durch Nennung von Markennamen, alle gezeigten Teile wurde selbst gekauft

Heute soll es hier mal um den Sale oder altmodisch auch Schlußverkauf genannt gehen, also um den Abverkauf reduzierter Waren zum Saisonwechsel . Die Frühjahrsware wird bereits überall in den Läden angeliefert und so beginnt meist kurz nach den Weihnachtsfeiertagen das große Reduzieren in den Geschäften. Die Winterkollektion liegt noch in den Lagern, denn der Winter war bisher eher mild. Daher gibt es fast überall die Möglichkeit das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Die Auswahl ist verführerisch und die Preise günstig. Leicht landet das eine oder andere Teil im Einkaufskorb, das sich hinterher als Fehlkauf entpuppt.
Ich möchte Euch gerne ein paar Tipps geben, wie Ihr nicht in die Sale Falle tappt und Euch trotzdem das eine oder andere reduzierte Teil schnappen könnt.

1. Planung
Wichtig vor Ihr in den Sale zieht ist eine gute Planung. Überlegt Euch bereits vorab, mit welchen Teilen Ihr Eure Garderobe ergänzen wollt, oder welche alten Teile ihr ersetzen wollt. Gibt es bestimmte Dinge,auf die ihr schon länger ein Auge geworden habt und die eventuell reduziert sein könnten? Vielleicht schreibt Ihr Euch sogar eine kleine Liste.

2. Budget
Überlegt Euch in etwa ein Gesamtbudget, damit Ihr nicht in Kaufrausch verfallt und am Schluss den Überblick verliert, wie viel Ihr schon ausgegeben habt.

3. Zeitpunkt
Wenn es Euch möglich ist, geht nicht am Samstag Mittag los, wenn die Städte übervoll sind. Vielleicht müsst Ihr im Januar noch Überstunden oder Resturlaub abbauen und könnt Euch mit dem Partner oder der Freundin einen schönen Tag in der Stadt machen.   
       
4. Zusatzrabatte nutzen
In vielen Geschäften wird zur Zeit ein zusätzlicher Rabatt von bis zu 20% auf bereits reduzierte Ware gewährt. Es lohnt sich also darauf zu achten.

5. Digital oder analog Shoppen?
Sich vorab im online zu informieren lohnt sich ebenfalls. Bei vielen Modeketten sind die Preise online unterschiedlich zu den Filialen. Der hier gezeigte Mantel kostet bei H&M zu Beispiel online das Doppelte, wie in den Geschäften. Auch bei einigen anderen Shops wie S Oliver oder Esprit habe ich die selben Teile in den Shops preiswerter gefunden als im Internet.

6. Was im Sale Shoppen?
Grundsätzlich kaufe ich gerne Basic Teile, von denen ich weiß, dass ich sie auch in der nächsten Saison gut wieder tragen oder kombinieren kann. Beispielsweise Jeans, Streifenshirts, Blusen oder klassische Mäntel.Ein Beispiel ist dieser Mantel hier, den ich 2015 im Sale gekauft habe und den ich immer noch sehr gerne trage.
Den hier im Post gezeigten Teddy Mantel habe ich schon ein paar Wochen immer wieder angeschaut und als er 50% reduziert war gekauft. Ich kann ihn den restlichen Winter noch tragen und denke, dass der Fake Fur Trend auch im nächsten Jahr weiter ein Thema bleibt.
Hochwertige Schuhe sind ebenfalls im Sale oft sehr gut zu finden und über mehrere Winter bzw Übergangszeiten gut tragbar.

7. No Gos
Vorsicht bei sehr speziellen Farben oder auffälligen Mustern! Diese haben oft die Tendenz, sich zu Schrankleichen zu entwickeln und sollten lieber nicht in der Einkaufstasche landen.
Auf keinen Fall Teile die zu klein oder zu groß sind kaufen, weil sie so stark reduziert, aber nicht mehr in der passenden Größe vorrätig sind. Gerade bei Schuhen ist dies ein fataler Fehler und diese Sachen trägt man dann niemals!!!

Für meinen Sale Bummel habe ich mich übrigens mit der lieben Sabine vom Blog Acht Stunden sind kein Tag getroffen und nach einem gemeinsamen Frühstück sind diese schönen Bilder entstanden. Vielen Dank dafür liebe Sabine und ich habe es schon bereut, den himmelblauen Mantel nicht genommen zu haben....

Zum Thema Sale Schnäppchen möchte ich Euch auch noch ganz besonders den Post von der lieben Cla von Glam up your Lifestyle empfehlen, die einen wundervollen Mantel im Sale geshoppt hat.

Kauft Ihr gerne im Sale? Ich wünsche Euch eine erfolgreiche Schnäppchenjagd!         













Mantel H&M, Jeans Please Jeans, Pulli ARKET,
Tasche und Gürtel Gucci

Kommentare:

  1. Liebe Monika,
    wie ich dir schon auf Insta geschrieben habe, finde ich den Mantel sehr schön. Der steht dir einfach super. Für die Hälfe hätte ich ihn auch mitgenommen. Leider gab es in hier nur in einem HM und da war er nicht in meiner Größe. So schade. Jetzt suche ich erst einmal eine schöne Jeans. Es soll keine Skinny werden. Dafür muss ich aber erst wieder gesund werden.
    Ich wünsche dir ein supertolles und gesundes 2018.
    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein hübsches, flauschiges Mäntelchen.
    Der Sale geht meist völlig an mir vorrüber. Ich kaufe immer schon sehr zeitig, genau das, was mich anspricht. Wenn ich warte, grade bei Schuhen, dann bekomme ich nichts. Manchmal schlage ich zu früh zu, und es wäre ein "noch besseres" Stück zu haben gewesen. Das kann man dann halt leider nicht ändern. Oft suche ich ein Jahr nach einem Stück, dass ich mir einbilde.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika,
    ein toller Mantel, ich freu mich, dass die Bilder das zeigen. Mit der Planung vor dem Einkaufen, das klappt bei mir nur beim Lebensmittel kaufen :-).
    Liebe Grüsse und danke fürs verlinken
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Der Mantel sieht hübsch aus. Mittlerweile habe ich das Gefühl, es ist ständig Sale, zumindest hier in Berlin und man hat schon ein schlechtes Gewissen, wenn man mal was zum regulären Preis kauft.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für den Besuch auf meinem Blog. Ich freue mich über Eure Kommentare.
Thank you for visiting my blog. I enjoy reading your comments.